Tag der grünen Berufe

05.06.2024 AUF DER LANDESGARTENSCHAU IN Bad Dürrenberg

Schülerinnen und Schüler können sich am Tag der Grünen Berufe von 10 bis 15 Uhr auf der Landesgartenschau in Bad Dürrenberg mit echten Azubis und Profis über Ausbildungsmöglichkeiten in grünen Bereichen wie z.B. Landwirtschaft, Tierzucht, Gartenbau oder Forst informieren.

Zahlreiche Ansprechpartner von regionalen Unternehmen werden an diesem Tag vor Ort sein. Sie geben Einblicke in den Arbeitsalltag und erklären gern den Ablauf und die Inhalte der jeweiligen Ausbildung.

Im Anschluss bietet es sich an, den Rest vom Landesgartenschaugelände mit den Schülern zu erkunden. Auch hier gibt es jede Menge interessanter Dinge zu entdecken. Vielfältige Spiel- und Klettergeräte gilt es zu testen, außerdem gibt es den Geschichtspfad und die Freiluftbibliothek zu entdecken.

Kosten: Schulklassen bis 10. Klasse – Eintritt frei, dazu 1 Begleitperson kostenlos

Interessierte Schulen können sich gern noch melden!

Zum Anmeldeformular: KLICK

Wer als Ansprechpartner für einen der grünen Berufe dabei sein möchte, der darf sich gern bei uns melden.
Für Fragen rund um das Thema stehen wir gern zur Verfügung!

Wir freuen uns auf viele Mitstreiter, die den Tag zu einem Erlebnis werden lassen!

Gartenbauverband Mitteldeutschland e.V.
Geschäftsstelle Dresden:
Scharfenberger Straße 67
01139 Dresden
Tel. 0351 849 1619
Mail: ausbildung@gartenbau-md.de

Messe KarriereStart 2024

Vom 19. bis zum 21. Januar fand die diesjährige KarriereStart Messe in Dresden statt, eine wichtige Plattform für die Suche von jungen Menschen nach Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten und für Die Unternehmen die Gewinnung von Auszubildenden. Besonders erfolgreich gestaltete sich die Zusammenarbeit des Gartenbauverbands Mitteldeutschlands e.V. zusammen mit dem Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Sachsen e.V. am Gemeinschaftsstand.

Der gemeinsame Stand lockte zahlreiche Besucher an, die sich über die vielfältigen Möglichkeiten im Bereich des Gartenbaus informieren wollten. Neben informativen Gesprächen über Ausbildungs- und Karrierechancen bot der Stand interaktive und anschauliche Elemente, die das Interesse der Messebesucher weckten.

Ein besonderes Highlight war die Ausstellung von typischen Nützlingen und Schädlingen. Sie bot den Besuchern die Gelegenheit, diese kleinen Helfer und potenzielle Probleme in der Pflanzenproduktion aus nächster Nähe zu betrachten. Auch unser Samenspiel, bei dem die Teilnehmer ihr Wissen über verschiedene Pflanzensamen unter Beweis stellen konnten, kam wie immer gut an.

Ein weiteres attraktives Angebot war das Mustergrab, das den Besuchern die Möglichkeit gab, selbst kreativ zu werden und eine eigene Gestaltung im Bereich des Friedhofsgartenbaus zu entwerfen. Diese praktische Übung ermöglichte es den Interessierten, ihr gestalterisches Geschick zu testen und zugleich Einblicke in die ästhetischen Aspekte des Gartenbaus zu gewinnen.

Die beeindruckende Gesamtzahl von etwa 36.000 Besuchern und mehr als 560 Ausstellern verdeutlicht die hohe Relevanz der Messe, sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für die ausstellenden Unternehmen. Unser Gemeinschaftsstand trug dazu bei, das Interesse an den Möglichkeiten im Gartenbau zu wecken und junge Talente für die vielfältigen Berufsfelder dieses Bereichs zu begeistern.

Sachsen holt beim Bundesentscheid Platz 1 und Platz 3

Erfolgreiche Teilnahme am 33. Bundesberufswettbewerb der Gärtner

 

Am 6. und 7. September 2023 fand der 33. Bundesberufswettbewerb für junge Gärtnerinnen und Gärtner in Mannheim auf dem Gelände der BUGA statt. Im Rahmen der Festveranstaltung des Deutschen Gartenbautages wurden die Sieger gekürt, und die Zukunft des Gartenbaus stand im Mittelpunkt.

Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ), Eva Domes, betonte die Bedeutung des Wettbewerbs für den Nachwuchs und die Branche. Sie forderte gemeinsame Anstrengungen, um zukünftige Herausforderungen zu bewältigen. Domes setzte sich zudem für bessere Ausbildungsbedingungen in den Betrieben ein, um jungen Talenten im Gartenbau eine erfolgreiche Karriere zu ermöglichen.

58 Nachwuchsfachkräfte qualifizierten sich für den Bundesentscheid in Mannheim, unter der Schirmherrschaft von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir, auch wenn dieser leider nicht an der Siegerehrung teilnehmen konnte.

In der Wettbewerbsstufe A, die Auszubildende im 1. und 2. Ausbildungsjahr umfasste, triumphierte das Team aus Sachsen und sicherte sich die Goldmedaille. Das Team aus Norddeutschland holte Silber, während Bayern den dritten Platz mit Bronze belegte.

Die Sieger aus Sachsen in Stufe A sind Luise Reiche (Blumeninsel Leipzig), Paul Matatsch (Reculta Galabau) und Sascha Herzog (Baumschule Schwarz GbR).

In der Wettbewerbsstufe B, für Auszubildende im 3. Ausbildungsjahr und Gärtnerinnen und Gärtner mit abgeschlossener Berufsausbildung, ging der erste Platz an das Team aus Norddeutschland, das die Goldmedaille erhielt. Das Team aus Baden-Württemberg sicherte sich Silber, und das sächsische Team mit Adrian Liebig (ISP Plauen), Natalie Döring (Südfriedhof Leipzig) und Leonie Rauschenbach (Stadtreinigung Leipzig) gewann die Bronzemedaille.

Die Teams aus Sachsen-Anhalt haben in der Stufe A den 9. Platz und Stufe B den 7. Platz erreicht. Wir gratulieren allen herzlich zu ihren tollen Leistungen!

Insgesamt nahmen im Frühjahr 2023 bundesweit 4.700 Auszubildende und junge gärtnerische Fachkräfte am Wettbewerb teil, der alle zwei Jahre von der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) und dem Zentralverband Gartenbau (ZVG) organisiert wird.

 

Junggärtnerwoche 2023 in Grünberg

Ein Rückblick auf eine Woche voller Vernetzung und Erfahrungsaustausch

 

Die diesjährige Junggärtnerwoche fand vom 31. Juli bis zum 4. August in Grünberg statt.

Einmal mehr wurde deutlich, wie wichtig der Austausch unter Nachwuchstalenten im Gartenbau ist, und wie sehr sich die Auszubildenden auf diese Gelegenheit freuen.

Die Siegerteams aus den verschiedenen Bundesländern trafen sich in Grünberg, um gemeinsam an einer Woche voller wertvoller Erfahrungen und vernetzender Momente teilzunehmen. Ziel dieser Veranstaltung war es, den Horizont zu erweitern, neue Kontakte zu knüpfen und sich auf den bevorstehenden Bundesentscheid vorzubereiten.

Insgesamt 50 talentierte Auszubildende des Gartenbaus kamen zusammen, um von- und miteinander zu lernen.

Aus unseren beiden Bundesländern konnten die nachfolgend Genannten teilnehmen.

Sachsen:

Stufe A:

  • Luise Reiche (Blumeninsel Leipzig)
  • Paul Matatsch (Reculta Galabau)
  • Sascha Herzog  (Baumschule Schwarz GbR)

 

Stufe B:

  • Natalie Döring (Stadt Leipzig)
  • Adrian Liebig (Immobilienservice Plauen)

 

Sachsen-Anhalt:

Stufe A

  • Till Hungsberg (Stadt Sangerhausen – Rosarium)
  • Marie Liebeck  (GaLaBau Dessau Ziebigk)

 

Die Teilnehmenden absolvierten verschiedene Workshops, darunter gehörten Themen wie Gehölzvermehrung und Floristik.

Ein besonderes Highlight war die Teilnahme der deutschen Blumenfee, die den angehenden Gärtnern wertvolle Einblicke und Tipps gab.

 

Zudem wurden interessante Exkursionen angeboten, darunter auch ein Besuch bei Bingenheimer Saatgut.

Unterstützt wurde die Veranstaltung auch von Toni Höpf vom Gartenbauverband Mitteldeutschland, der als Helfer den Erfolg der Woche mitgestaltete.

 

Nun richtet sich der Blick auf das große Ziel: Der Bundesentscheid des Berufswettbewerbes, der im Rahmen der BUGA in Mannheim am 6. und 7. September stattfinden wird. Die Teilnehmer der Junggärtnerwoche werden sich dort erneut beweisen können, und wir sind voller Vorfreude, die herausragenden Leistungen dieser talentierten Nachwuchsgärtner zu erleben.

 

Wir drücken den Teilnehmenden die Daumen für den Bundesentscheid!

Landesentscheide im Berufswettbewerb

Landesentscheid des Berufswettbewerbes im Zoo Dresden – Eine Erfolgsgeschichte!

 

Am 14. Juni fanden die Landesentscheide des Berufswettbewerbes im Zoo Dresden statt, bei dem die besten Teams aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen antraten.

Gekürt wurden auch die Mitteldeutschen Sieger.

 

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg mit insgesamt etwa 60 Teilnehmenden, 20 Juroren und Gästen aus renommierten Verbänden sowie staatlichen Institutionen wie dem Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und dem Sächsischen Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft.

 

Die Siegerteams aus den jeweiligen Bundesländern werden Anfang September zum Bundesentscheid auf der BUGA Mannheim fahren.

Für Sachsen treten dann in Stufe A Luise Reiche, Paul Matatsch und Sascha Herzog an, während in Stufe B Alicia-Michelle Arndt, Natalie Döring und Leonie Rauschenbach antreten werden.

Zudem freuen wir uns, die Sieger aus Stufe A aus Sachsen-Anhalt, Till Hungsberg, Marie Liebeck und Georg Loitsch bekanntzugeben.

 

Der Landesentscheid im Zoo Dresden bot nicht nur spannende Wettbewerbe, sondern auch eine Plattform für den Austausch und die Vernetzung der talentierten Teilnehmenden, Juroren und Gäste.

Sieger Sachsen Stufe A: Luise Reiche, Paul Matatsch und Sascha Herzog

Sieger Sachsen Stufe B: Alicia-Michelle Arndt, Natalie Döring und Leonie Rauschenbach

Sieger Stufe A Sachsen-Anhalt: Till Hungsberg, Marie Liebeck und Georg Loitsch

Mitteldeutscher Sieger Stufe A: Team A7 aus Erfurt – John Heiland, Jenny Sturz, Nils Westhäuser

Mitteldeutscher Sieger Stufe B: Team B1 aus Dresden – Alicia-Michelle Arndt, Natalie Döring , Leonie Rauschenbach

Greenday Dresden 2023

Am 6. April 2023 fand der Berufsorientierungstag GREENDAY am Beruflichen Schulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung Dresden, Standort Altroßthal statt.
Gemeinsam mit den grünen Berufsverbänden Gartenbauverband Mitteldeutschland e. V., GaLa-Bau Verband Sachsen e. V., Sächsischer Landesbauernverband e. V. lud das Schulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse ein.
Die jungen Leute konnten sich zu den Berufen Gärtner/in, Florist/in, Landwirt/in, Tierwirt/in und Pferdewirt/in informieren, aktiv sein und sich ausprobieren.
Sie konnten große landwirtschaftliche Maschinen besteigen, mit einem Null-Wenderadius Rasenmäher Slalom fahren, Pflastern, floristisch kreativ sein, Küchenkräuter bestimmen, ein Grab gestalten, Kutsche führen, Milcharten probieren und vieles mehr erleben und aktiv erproben – alles, was die grünen Berufe spannend und abwechslungsreich macht. Auch im neuen Gewächshaus fanden Aktionen statt.
Über 500 Jugendliche aus Schulen der Stadt und des Umlandes waren angemeldet. Sogar aus dem Erzgebirge reisten Klassen an.